INSIGHT INTO THE AUDI FASHION AWARD 2013

Audi Fashion Award 2013. Photo by: Audi Fashion Award

Audi Fashion Award 2013. Photo by: Audi Fashion Award

Es war der 31. Juli 2013, an dem ich gefühlt im Minutentakt auf den Bildschirm meines Handys schaute.
Ich hoffte auf eine E-Mail. Es war der Tag, an dem die Finalisten für den Audi Fashion Award 2013 bekannt gegeben wurden. Schließlich bekam ich die erhoffte E-Mail und war somit aus 200 Bewerbungen aus Niedersachsen, Schleswig Holstein und Hamburg ausgesucht- und offiziell eingeladen worden um mit 23 anderen Finalisten am Audi Fashion Award 2013 teilzunehmen. Es gab vier verschiedene Kategorien, für die man sich vorab entscheiden und bewerben musste.
Ich entschied mich im Mai für die Kategorie „Sophisticated Elegance“, welche mit den Leitwörtern „luxoriös, elegant, exklusiv, anspruchsvoll und ästhetisch“ beschrieben wurde.

Alle Outfits auf einen Blick. Foto by: BOLD PR

Alle Outfits auf einen Blick. Foto by BOLD PR

Die finale Show des Audi Fashion Awards 2013 war fünf Monate später, am 24. Oktober 2013 in der Magnus Hall in Hamburg.
Schon um 12 Uhr musste ich mich bepackt mit Kleidersäcken und Nähutensilien auf dem Gelände der Halle einfinden. Der Plan für den Tag war genau getaktet. 13 Uhr Fitting der Models, 15 Uhr Generalprobe und um 19:00 Uhr musste alles funktionieren. Das Fitting mit den Models lief reibungslos ab. Der Backstage-Bereich wurde jedoch bei 24 Designern zusammen mit ihren Models etwas kuschelig und man konnte die Euphorie und die Aufregung, den Stolz, die Unsicherheit, aber auch die Zuversicht der Finalisten geradezu im Raum spüren. Die Magnus Hall ist ziemlich groß und als alle Finalisten bei der Generalprobe auf den kleinen weißen Würfeln saßen, und die Models mit den fertigen Outfits auf der Bühne sahen, stieg die Aufregung noch ein bisschen mehr an. Die Show wurde von allen genau beobachtet, denn jeder möchte seine Outfits an dem Models in bester Weise präsentieren. Es waren nur noch wenige Stunden zur Show und einige von uns, ich eingeschlossen, haben noch ein paar Änderungen an ihren Outfits vorgenommen.

Backstage Moment. Foto by BOLD PR

Backstage Moment. Jana & Model LINA (m4 models) beim Fitting. Foto by BOLD PR

Kurz vor der Show hatte ich zusammen mit den anderen Finalisten aus Hannover das Glück, Eva Padberg kennenzulernen und mit ihr zusammen ein Gruppenfoto zu machen. Sie war Teil der Jury am Abend der Show und bewertete zusammen mit den Schirmherrender jeweiligen Kategorien und Labels die Outfits der Finalisten.

Students from Hanover with Eva Padberg. Photo by: Eva Padberg

Students from Hanover with Eva Padberg. Photo by: Eva Padberg

Als gegen 19:30 die ersten Gäste kamen und die Halle immer voller wurde, konnte ich noch kurz vor der Show meine Mutter und meinen Freund begrüßen, die zusammen mit mir angereist waren. Doch sie konnten mir auch nicht meine Aufregung nehmen. Das Publikum ist nicht einfach zu beschreiben. Es waren unglaublich viele Leute aus der Medienbranche da. Blogger, Redakteure, Fotografen und auch den ein oder anderen Prominenten konnte man an diesem Abend begegnen.

The Show begins. Photo by: BOLD PR

The Show begins. Photo by: BOLD PR

Es war ungefähr 20 Uhr – die Show beginnt. Das Publikum nimmt seine Plätze ein und schaut gespannt auf den erhöhten, weißen Laufsteg. Es gab zuerst eine kurze Anmoderation und Vorstellung der zehnköpfigen Jury von Moderatorin Janin Reinhardt zusammen mit Dietmar K. Elsässer, Gesamtvertriebsleiter Audi Region Nord. Danach ging es auch schon los. Es begann die Kategorie „MODERN ICONS“, darauf folgten „active technology“, „Beyond today“ und schließlich die Kategorie, „Sophisticated Elegance“, in der ich teilnahm.

My favourite outfit. Photo by: Audi Fashion Award 2013

My favourite outfit worn by LINA, M4 Models. Photo by: Audi Fashion Award 2013

Ich musste also sehr lange und gespannt auf den Auftritt meiner Outfits warten. Bevor meine Models den Laufsteg betraten, war ich aufgeregter denn je.

Photo by BOLD PR

Photo by BOLD PR

Doch kurz danach, als sie sicher den Laufsteg entlanggingen, fühlte ich nur noch Freude, Stolz und Glück. Glück, an diesem Abend dabei sein zu dürfen, Glück, dass alles geklappt hat.
Eigentlich ist der Moment, an dem man seine Outfits auf der Bühne sieht viel zu kurz für die Arbeit, die man wochenlang in die Outfits gesteckt hat. Aber das ist wohl das „Leid“ eines Designers.

Design by Jana Malderle. Photo by Rainer Dröse

Design by Jana Malderle. Photo by Rainer Dröse

Belegen konnte ich leider keinen der ersten drei Plätze in meiner Kategorie. Trotzdem bin ich überaus glücklich, dabei gewesen zu sein. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und Erfahrung gesammelt, die mir keiner nehmen kann. Ich kann es nur jedem Modedesign-Studenten ans Herz legen sich anzustrengen, um bei so einem tollen Wettbewerb teilnehmen zu können.
Es lohnt sich.

Jana Malderle

Weitere Infos über den Audi Fashion Award hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s